Leere Wiege (Landau/Pfalz)
Selbsthilfe-Initiative für trauernde Eltern und Fachbereiche
 

Banner



Vorbereitung auf die Geburt






Die kurze Zeit,
die Ihnen mit Ihrem Kind bleibt,
ist kostbar und unwiederbringlich,
deshalb kann es gut sein,
schon zu Hause Vorbereitungen zu treffen,
wie ...




  • mit den Geschwistern über die bevorstehende Geburt und den Abschied sprechen (s. Akut Betroffene)
  • die Geschwister ein Bild malen, etwas filzen oder basteln lassen, das Ihrem verstorbenen Kind geschenkt werden kann
  • einen Namen oder Kosenamen für Ihr Kind aussuchen
  • einen Abschiedsbrief schreiben
  • ein individuelles Tuch/Stoff, Decke, Schal, T-Shirt oder Babykleider, in das ihr Kind warm eingehüllt oder bekleidet werden kann, aussuchen und einpacken - ein kleines Stück davon zur Erinnerung abschneiden - viele Kliniken stellen bereits kostenfreie „Sternenkind-Bekleidung“ zur Verfügung
  • ein Schlafsäckchen nähen, häkeln oder stricken
  • ein Körbchen, eine von Ihnen bemalte Spanschachtel oder ein anderes Behältnis in geeigneter Größe besorgen und herrichten, in das Ihr Kind nach der Geburt gebettet werden kann – sogenannte „Moseskörbchen“ verwenden jedoch schon die meisten Kliniken
  • ein persönlich bedeutsames Symbol, ein Familien- oder Hochzeitsfoto, Edelstein, Muschel, Plüschtier, Spielzeug etc. als Abschieds- und Liebesgabe für Ihr Kind aussuchen
  • eine besondere Kerze für Ihr Kind kaufen oder gestalten, die zum Gedenken brennen kann
  • Ihrem Kind ein Märchen vorlesen oder mit ihm sprechen, Ihre Lieblingsmusik hören und dabei Ihren Bauch streicheln
  • ein geeignetes Duftöl zur Begleitung auf einem Tuch, Duftstein oder in der Duftlampe verwenden z.B. Neroli, Bergamotte, Melisse, Geranie - mit in die Klinik nehmen
  • aus selbst trocknendem Ton eine Figur aus der inneren Stimmung heraus formen - Ton mit in die Klinik nehmen
  • für einen Hand- und Fußabdruck ihres Kindes evtl. Gips oder Fimo-Knetmasse besorgen und mitnehmen
  • ein wohlriechendes Öl/Babyöl aussuchen - Ihr Kind kann nach der Geburt damit gewaschen oder beträufelt werden
  • Malutensilien für den Klinikaufenthalt mitnehmen, damit Sie Ihr Kind nach der Geburt malen oder Ihre Gefühle, Ihre Liebe und Zuwendung farblich oder bildlich ausdrücken können
  • einen Gipsabdruck von Ihrem Bauch machen
  • ein Mandala ausmalen – ggf. zum ausmalen mit in die Klinik nehmen
  • einen Fotoapparat/Filmkamera mit in die Klinik nehmen - Fotos sind wichtige Andenken, sie halten die einzigen und kostbaren Augenblicke mit Ihrem Kind fest
  • in der Klinik nachfragen, ob Ihr Partner im Zimmer mit übernachten kann und im Aufwachraum bei Ihnen sein kann, falls Sie eine Narkose erhalten müssen

Leere Wiege Landau/Pfalz - Selbsthilfe-Initiative für trauernde Eltern und Fachbereiche
Letzte Änderung: 14/11/2017